Auf der anderen Seite verpasste Cornelius Hoppe den Ball nach einem Eckball. In der 16.Minute foulte Daniel Sauer Kevin Kohl im Strafraum und die Gäste gingen durch den verwandelten Foulelfmeter aus dem Nichts in Führung. Davon erholten sich unsere Kickers schnell und glichen prompt aus. Mit einem Flachschuss sorgte Patrick Leich für das 1:1 (19.). Daraufhin erspielten sich die Hausherren Chance um Chance, die allesamt ungenutzt blieben. So wurde Marcus Papers Abschluss, nach feinem Pass von Pit Froeschen geblockt. Eine flache Hereingabe von Alexander Möck brachte Eric Leich aufs Tor, wo ein Verteidiger den Ball auf der Linie klären konnte. Ebenso scheiterte Möck nach Vorarbeit von Eric Leich. Den 2:1 Pausenstand besiegelte Patrick Leich in der 33.Minute, der nach einem Pass in die Tiefe den Ball mit dem Außenrist ins Tor beförderte und eine der zahlreichen Chancen nutzen konnte.

Im zweiten Durchgang blieb unsere Mannschaft zwar weitestgehend tonangebend, aber auch unsere Gäste aus Wimmelburg fanden nun besser ins Spiel. So musste unter anderem Daniel Sauer gegen Kevin Kohl eingreifen. Aber auch Kickers-Chancen waren weiterhin zuhauf vorhanden. Nach Querpass von Paper schob Matthias Steyer den Ball aus zehn Metern am Tor vorbei. FSV-Keeper Leßmann parierte in der Folgezeit mehrere Male stark. Erst hielt er einen Kopfball von Paper, dann vereitelte er eine Doppelchance von Möck, sowie den folgenden Nachschuss von Paper. Das vermeintliche 3:1 von Paper, der von dem eingewechselten Robert Dittmann bedient wurde, fand aufgrund von Abseits keine Anerkennung.
So bestraften uns unsere Gäste in der 77.Minute eiskalt. Nach einem Abpraller im eigenen Strafraum drückte Hoppe den Ball zum Ausgleich über die Linie.
Da auch die weiteren Angriffsversuche unserer Jungs nicht mit einem Treffer belohnt wurden, und Daniel Sauer kurz vor Schluss gegen Edgar Samalius parieren musste und konnte, blieb es letztendlich beim 2:2.

Wie auch schon beim Heimspiel gegen den VfB Oberröblingen ließ man zwei Zähler liegen und musste sich unnötigerweise mit einem Zähler begnügen. Bei besserer Verwertung der Chancen hätte dem zweiten Saisonsieg nichts im Weg gestanden. So rangiert unser Team mit fünf Zählern aus fünf Partien auf dem 9.Tabellenplatz.
In der kommenden Woche reisen wir zum SV Anhalt Sangerhausen. 


Kader: D. Sauer, C. Lenneper, A. Sand, M. Herper (90. B. Gaensewich), A. Möck, P. Leich, M. Paper (76. C. Stüber), M. Steyer, E. Leich (46. R. Dittmann), P. Froeschen, C. Grumbach

Betreuer: D. Fuhrmann, A. Strahl, G. Böttger, M. Siebenhüner, S. Stolze, R. Meier